Die richtige Pflege für straffe und glatte Haut

Glatte und faltenfreie Haut benötigt viel Pflege

Gesunde und straffe Haut hängt von vielen mehr Faktoren ab. Jeder Mensch kann selbst etwas dafür tun, dass die Haut sich wohlfühlt und dies auch nach außen widerspiegelt. Ernährung spielt hierbei ebenso eine Rolle, wie die richtige Pflege. Und die muss nicht unbedingt aus dem Kaufhaus kommen.

Richtige Ernährung und Bewegung als gute Unterstützung

Zum einen ist eine gesunde Ernährung Voraussetzung für straffe Haut. Vollwertige Ernährung mit einem höheren Anteil Fisch anstelle von Fleisch, der Genuss von Milch- und Vollkornprodukten sowie viel Obst und Gemüse geben dem Körper insgesamt Kraft und Wohlgefühl. Dies zeigt sich nach außen hin mit straffer Haut und weniger Falten, da die in Obst und Gemüse enthaltenen Antioxidantien für einen glatteren Teint sorgen.

Kraftvolle Haut wird auch von genug Flüssigkeitszufuhr bestimmt. 1 1/2 bis zwei Liter an verschiedenen nichtalkoholischen Getränken, sollte ein erwachsener Mensch pro Tag trinken, wobei sich diese Angaben auf Wasser und Kräuter- bzw. Früchtetees bezieht. So bekommt die Haut die Vitamine, die sie zum gesund bleiben und ihrer ständigen Rundumerneuerung benötigt. Feuchtigkeitscremes unterstützen dies von außen.

Zum anderen aber kann man mit Lebensmitteln auch von außen auf natürliche Weise etwas für sich tun. Die bekanntesten Varianten sind sicherlich die Gurkenmaske für das Gesicht, die Feuchtigkeit spendet und die Haut entspannt sowie die Gurkenscheiben, die man sich auf die müden Augen legen kann.

Wer Molke in sein Badewasser gießt, kann gleich am ganzen Körper für weiche Haut sorgen. Gute Durchblutung des Bindegewebes sorgt zudem für einen passenden Stoffwechsel. So werden Stoffe abgeführt, welche das Gewebe belasten und verstopfen. Bewegung jeder Art ist dabei ebenso wichtig, wie frische Luft. Spezielle Cremes straffen zusätzlich und sorgen zeitgleich für Feuchtigkeit am gesamten Körper.

Richtige Reinigung und Pflege der Haut

Da es verschiedene Hauttypen gibt, ist vor allem wichtig, das Gleichgewicht der Haut herzustellen. Bei manchen ist die Haut zu fettig, bei anderen spröde oder rocken. Eine gute Pflege, gerade für das Gesicht, nimmt nicht viel Zeit in Anspruch, ist aber wichtig. Abends und morgens muss die Haut gründlich gereinigt werden, schon als Vorbereitung auf die Pflege danach oder auf das Auftragen der Schminke. Diese muss abends gründlich entfernt werden. Hierfür ist eine Reinigungslotion ein gutes Mittel.

Ob eine Pflegecreme benutzt wird oder ein Produkt auf Ölbasis ist abhängig vom Geschmack. Einmal in der Woche freut sich die Haut über eine Gesichtsmaske für mehr Feuchtigkeit und geschmeidigere Haut. Naturstoffe sind beliebt in der Pflege, wie auch Hausmittel. Buttermilch ist für die Reinigung ebenso gut, wie eine Reinigungslotion. Wer auf solche Dinge verzichten möchte, kann etwas Milch ins Waschwasser geben, da Seife oft den Ruf hat, sich reizend auszuwirken. In der Tat hat sie negative Auswirkungen auf den Säureschutzmantel.

Schon Kleopatra wusste die Vorzüge von Milch bei ihrer Reinigung zu schätzen. Man kann aber auch zur Reinigungsmilch greifen, die gründlich einmassiert werden sollte und dann mit wohltemperiertem Wasser abgenommen wird. Gesichtswasser hilft, den Säureschutzmantel schneller zu regenerieren, da es Ablagerungen entfernt. Nur so kann sich die Haut gut fühlen und auch ihr Träger. Denn Schönheit kommt ja auch von innen.

RedaktionDie richtige Pflege für straffe und glatte Haut